Skip to main content

Dynamisches Mikrofon Test

Ein dynamisches Mikrofon verwendet man vor allem für die Aufnahme von Gesang oder für Live-Vocals. Dies hängt nicht nur mit der natürlichen Klangfarbe dieser Mikrofon-Kategorie zusammen, sondern auch mit dem Sennheiser dynamisches Mikrofonoft niedrigerem Preis gegenüber Kondensator-Mikrofonen. Ein weiterer Grund ist die enorme Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen, was vor allem der technisch unkomplizierten Bauweise im Inneren des Geräts zu verdanken ist. Auch eine Phantomspeisung wird für den Betrieb eines dynamischen Mikrofons nicht benötigt.

Mehr als 90% aller dynamischen Mikrofone, die weltweit gebaut werden und im Einsatz sind, funktionieren nach der Tauchspulen-Methode. Hierbei hängt die Mikrofon-Membran an einer Spule mit Kupferdraht, die einen Permanentmagneten umschließt. Treffen nun Schallwellen in Form von Luftdruck auf die Membran des Mikros, wird die Spule in Bewegung versetzt und es entsteht durch Induktion eine elektrische Spannung, die über das Kabel weitergegeben wird. In unseren Mikrofon Tests zeigen wir dir, welches dynamische Mikrofon perfekt für dich geeignet ist.

Beliebte dynamische Mikrofone

Samson Meteor Mic

58,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
➦ Mehr Details➦ Amazon Angebot
Rode Podcaster

179,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
➦ Mehr Details➦ Amazon Angebot
Shure SM58 LCE

134,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
➦ Mehr Details➦ Amazon Angebot
rn

DYNAMISCHES MIKROFON: EIGNUNG UND VORTEILE

Lange Zeit waren dynamische Mikrofone das Maß aller Dinge, wenn es um die Aufnahme im Studio ging. Heute können auch Home Studios dank günstiger USB Audio Interfaces problemlos Dynamisches BühnenmikrofonKondensatormikrofone betreiben, weshalb dynamische Mikros häufig nur noch für Live-Auftritte und Bühnenshows genutzt werden. Die Unempfindlichkeit gegenüber Schlägen, Hintergrundgeräuschen und anderen äußeren Einflüssen führt hierbei zu besonders guten Voraussetzungen.

Im Home-Studio werden zwar eher Mikrofone nach Kondensator-Bauweise genutzt, für Sprachaufnahmen können jedoch durchaus auch dynamische Mikros gute Leistungen erzielen. Gerade in nicht optimal gedämmten Aufnahmeumgebungen oder für einfache Sprach-Aufnahmen (zum Beispiel für ein YouTube-Video oder eine Podcast-Episode), bei denen keine hohen Anforderungen an die Sound-Qualität gestellt werden, ist ein dynamisches Mikrofon auf Grund der niedrigeren Preises oft die bessere Wahl.

FÜR BÜHNE UND HOME STUDIO

Ein dynamisches Mikrofon eignet sich nicht nur für Live-Auftritte, sondern auch für Aufnahmen im (Home) Recording Studio, wobei hier klar zu unterscheiden ist, welche Modelle welcher Kategorie zugeordnet werden können. Gerade für Sprachaufnahmen eignen sich dynamische Mikrofone nicht besonders, denn die seidigen Höhen und weichen Stimmen, wie sie von Kondensatormikrofonen aufgenommen werden, gehen hier verloren. Des weiteren besitzen dynamische Mikros oft einen geringeren Frequenzgang als Geräte nach Kondensatorbauweise.

Mikrofone auf der BühneFür die Bühne gibt es hingegen kaum eine bessere Lösung als ein dynamisches Mikrofon nach Tauchspulen-Bauweise. Zwar gibt es auch Kondensator-Bühnenmikrofone wie zum Beispiel das Rode M2 – da hier jedoch auch wieder eine Phantomspeisung benötigt wird, fällt dieses Modell für viele Anwender schonmal flach. Wer Wert auf qualitativ hochwertigen Gesang legt, der bei den Zuhörern genau so ankommt, wie er sich anhören soll, greift am besten zu einem dynamischen Gesangs- und Bühnenmikrofon von Shure oder Sennheiser.

Im Allgemeinen gibt es dynamische Mikrofone sowohl als USB-Mikrofone, als auch mit XLR-Anschluss. Gerade günstige Einsteiger-Modelle für Sprachaufnahmen aus dem Internet bieten häufig eine Kombination aus dynamischer Bauweise und USB-Anschluss. Dies hat vor allem den Vorteil, dass mit einem USB-Anschluss kein XLR-Kabel an ein Audio Interface angesteckt werden muss – die Qualität der Aufnahmen, die mit solchen enorm günstigen Produkten angefertigt werden, bleibt jedoch in den meisten Fällen weit hinter den Erwartungen zurück.