Skip to main content

Gesangsmikrofon Test

Das moderne Gesangsmikrofon dient der Aufnahme und der Übertragung der menschlichen Stimme. Gesang kann sowohl optimal durch ein dynamisches Mikrofon, aber auch durch ein gutes Kondensatormikrofon übertragen werden. Die Frage, ob man als Gesangsmikrofon konkret ein dynamisches oder aber lieber ein Kondensatormikrofon verwendet, ist meist situativ zu beantworten.

Bei Live-Übertragungen und großen Bühnenshows erweist sich häufig das dynamische Mikrofon als das bessere Gesangsmikrofon. Bei Gesangsaufnahmen in einem Tonstudio werden jedoch stattdessen häufiger Großmembranen-Kondensatorenmikrofone als Gesangsmikrofone genutzt.

Die Bauweise des Gesangsmikrofons

Für die Bauweise des Gesangsmikrofons, ob nun dynamisches Mikrofon oder Kondensatormikrofon, gilt grundsätzlich: Je robuster, desto besser. Ihre Robustheit müssen moderne Gesangsmikrofone immer dann unter Beweis stellen, wenn sie beispielsweise bei Live-Veranstaltungen zum Einsatz kommen oder wenn sie mit Solisten oder Bands auf oft wochenlang anhaltende Tourneen gehen müssen. Hochwertige Verarbeitung und annähernd robuste Bauweise sind also bereits wichtige Grundanforderungen an ein modernes Gesangsmikrofon.

Doch auch an die Klangqualität und an das Frequenzspektrum eines Gesangsmikrofons werden heute ganz spezielle Anforderungen gestellt. Geht es doch bei diesem Gerät darum, die menschliche Stimme zur Geltung zu bringen und sie außerdem auch möglichst warm und voll tönend darzustellen. Bezüglich der Klangqualität werden daher von einem modernen Gesangsmikrofon ganz hervorragende Parameter erwartet.

Auch das Frequenzspektrum soll beim Gesangsmikrofon besonders breit ausgeprägt und ausgearbeitet sein. Klangqualität und Frequenzspektrum werden heute daher eigens für das moderne Gesangsmikrofon optimiert und angepasst. So lässt bereits eine leichte Bassanhebung beim Gesangsmikrofon die aufgenommene und übertragene Stimme dadurch besonders warm und voll klingen und auch die Mitteltöne kommen so bei der menschlichen Stimme durch das Gesangsmikrofon deutlich besser zur Geltung und können sich wesentlich besser gegenüber den Instrumenten durchsetzen und im Tonensemble behaupten.

Charakteristika des modernen Gesangsmikrofons

Da es heute beim modernen Gesangsmikrofon ganz entscheidend darauf ankommt, die Stimme eines Sängers möglichst rauscharm, verzerrungsfrei und glasklar unabhängig von den sie jeweils umgebenden anderen tönen zu erfassen und zu übertragen, hat sich beim Gesangsmikrofon vor allem die Nierencharakteristik überaus gut bewährt.

Vor allem die gleichförmige Nierencharakteristik eines Gesangsmikrofons ist in der Lage, die Stimme eines Sängers optimal von anderen Schallquellen im Raum zu isolieren. Dadurch reduziert das Gesangsmikrofon außerdem auch Hintergrundgeräusche und erweist sich insgesamt gesehen als beeindruckend rückkopplungsarm.

Weitere Features, welche beim modernen Gesangsmikrofon zu einer guten Tonqualität der menschlichen Stimme und zur Unterdrückung von Hintergrund- und Nebengeräuschen beitragen können, sind beispielsweise luftgefederte Erschütterungsabsorber, Tools zur wirkungsvollen Minimierung von möglichen Griffgeräuschen sowie integrierte Pop-Filter zur Ausschaltung von Windgeräuschen und Poplauten.

Volumeneffekt beim Gesangsmikrofon

Ganz entscheidend muss ein modernes Gesangsmikrofon heute jedoch auch dazu beitragen, aus einer dünnen und schwachen Stimme eines Sängers das Maximum heraus zu holen und selbst eine solche Stimme mit dem benötigten Volumen zu versehen. Dies wird beim modernen Gesangsmikrofon garantiert durch die Nierencharakteristik und durch eine entsprechende Frequenzbreite, welche bereits bei guten und preiswerten Einsteigermodellen von etwa 50 Hz bis zu 15 kHz reichen kann.

Hinzu kommen eine entsprechende Empfindlichkeit und Impedanz. Erstgenannte sollte auch beim preisgünstigen Einsteigermodell für erste Bühnenauftritte vor zahlenmäßig kleinerem Publikum zumindest – 70 dB betragen. Bei den Impedanzen sind für das Einsteigermodell 150 Ohm bereits ein recht guter Richtwert.

Auf sauberen Sound und geringe Rückkopplungseffekte sollte man beim modernen Gesangsmikrofon stets ganz besonders großen Wert legen, da diese Parameter ganz wesentlich die Qualität der stimmlichen Darbietung und letztendlich auch die Selbstsicherheit eines Sängers beeinflussen können. Zusätzliche Features wie Halterungen und Standardanschlüsse sind beim modernen Gesangsmikrofon wünschenswert.

Beliebte Gesangsmikrofone im Vergleich

Sennheiser Evolution e835 Shure Super 55 Behringer Ultravoice XM8500
Hersteller Sennheiser Shure Behringer
Besonderheiten dynamisches Gesangsmikrofon dynamisches Elvis-Mikrofon solides Einsteiger-Gesangsmikrofon mit Nierencharakteristik
Eignung für Anfänger für Live-Auftritte für Anfänger

Sennheiser Evolution e835

rnHierbei handelt es sich um ein preiswertes und robustes Gesangsmikrofon aus deutscher Produktion, welches ganz besonders für Anfänger unter den Sängerinnen und Sängern gut geeignet ist. Es ist ein Mikrofon mit einfacher und dafür zuverlässiger Technik und ganz ohne die sonst allgemein üblichen technischen Features. Nur dadurch wird letztendlich auch der günstige Preis erklärbar.

Shure Super 55

Wer den unvergänglichen Elvis-Look liebt, der ist zweifellos mit dem Shure Super 55 gut bedient. Es handelt sich um ein dynamisches Mikrofon für die Aufnahme von Gesang, in welchem Schaumstoff nicht nur störende Wind- und Popgeräusche verhindert, sondern auch den Speichel des Sängers vom Inneren des Mikrofons fern halten kann.

Behringer Ultravoice XM8500

Das Behringer Ultravoice XM8500 ist ein überaus solides Einsteiger-Gesangsmikrofon mit besonders ausgeprägter Nierencharakteristik. Die Bandbreite erstreckt sich hier von 50 Hz bis hin zu 15 kHz. Der Sound wird sauber aufgenommen und wiedergegeben. Die Rückkopplungsfreiheit ist bei diesem Modell besonders hoch und wird von zahlreichen Benutzern dementsprechend gelobt. Nicht nur als ausgeprägtes Gesangsmikrofon ist das Behringer Ultravoice XM8500 nutzbar, wie der Praxistest ergab, sondern es gibt zur Not auch ein ganz passables Kameramikrofon ab. Leider fehlt jedoch das Anschlusskabel im Lieferumfang für Zubehör und wer sich zum Kauf dieses Einsteiger-Gesangsmikrofons entschließt, dem sei der zusätzliche Kauf eines zum Gerät passenden Mixers dringend empfohlen.

Fazit

Das Gesangsmikrofon wird immer dann unentbehrlich, sofern es darum geht, dass sich die Stimme eines Sängers gegenüber den begleitenden Instrumenten behaupten oder gar gegen diese durchsetzen muss. Hierfür wurde eigens das moderne Gesangsmikrofon entwickelt. Es verfügt nämlich nicht nur über eine besonders ausgeprägte Nierencharakteristik, sondern auch über diverse zusätzliche Features, die seine Handhabung während der Live-Auftritte auf der Bühne ganz beträchtlich erleichtern.

Die robuste und solide Bauweise für eine lange Lebensdauer wird dabei ebenso voraus gesetzt, wie auch der Windschutz und der Popschutz für das moderne Gesangsmikrofon. Spezielle Features wurden eigens zu dem Zweck entwickelt, auch die Griffgeräusche des Sängers am Mikrofon möglichst zu minimieren, damit diese nicht als störendes akustisches Beiwerk vom Publikum wahrgenommen werden.

Grundsätzlich ist das Gesangsmikrofon für den Outdoor- und den Live-Auftritt ein modernes dynamisches Mikrofon. Geht es stattdessen jedoch um die Aufzeichnung von Gesang in einem Tonstudio, so ist dagegen eindeutig das Großmembranen-Kondensatormikrofon gegenüber dem dynamischen Mikrofon zu bevorzugen. Hinsichtlich der Übertragungstechnik kommt es darauf an, die aufgenommene Stimme glasklar und möglichst verzerrungsfrei wiederzugeben. Kabel aber auch Taschensender sind geeignet, um in Verbindung mit dem modernen Gesangsmikrofon für optimalen Sound zu sorgen.